Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Samstag, 7. Mai 2016

Auf den Spuren von Vogel Strauß und Co ...

Unser heutiger Wiener Whippet Walk war sehr lehrreich und interessant und ... mal etwas ganz anderes! Wir waren heute im Straußenland! Hier, im schönen Waldviertel, werden Strauße gezüchtet. Doch nicht nur Strauße, nein, auch Nandus, Emus und Truthühner können hier bewundert werden.

P5080592
Io: "Warum hast du denn so eine große harte Nase?" ;)))
Strauß: "Damit ich dich besser pecken kann...!"

P5080574
Der Strauß ... der größte Vogel der Welt: 3 m groß und bis zu 150 kg schwer!

Ich muss schon sagen, so ein Strauß ist schon ein sehr imposantes Tier. Herr Gärtner, welcher uns anfangs mittels Vortrag schon sehr viele Fragen beantworten und mit Mythen aufräumen konnte, führte uns auch später persönlich durch die Außenanlage.

Natürlich kann man auch Eier, Fleisch sowie Lederprodukte dort käuflich erwerben.

Auf jeden Fall habe ICH heute gelernt, dass ...
  • ... Truthähne auch "Indian" heißen, weil sie ja ursprünglich aus Amerika stammen und diese Vögel ja von den Indianern auch sehr geschätzt wurden.
  • ... der Truthahn im Englischen "Turkey" heißt, hat auch eine sehr interessante Bewandtnis. Aber alles will ich hier nicht erzählen, da das Straußenland wirklich einen Ausflug wert ist.
  • ... es Weißhals-, Blauhals- und Rothalsstrauße gibt
  • ... die Mehrzahl von Strauß natürlich Strauße und NICHT Sträuße heißt, weil Sträuße gibt es nur von Blumen und Herr Gärtner bekommt auch einen "roten Hals", wenn man "Sträuße" zu seinen "Straußen" sagt! *gggg*

Herr Gärtner präsentiert das Ganze drumherum übrigens auch sehr unterhaltsam. Danke!

Ich möchte mich beim gesamten Team des Straußenlandes generell bedanken. Hunde sind ja prinzipiell erlaubt aber 14! Windhunde waren selbst für dort ein erstmaliges Erlebnis und wie immer wurden wir gelobt, wie reibungslos alles funktionierte. Wie meinte Herr Gärtner beim Verabschieden: "Die 14 Hunde sind braver als eine Schulklasse gewesen!"
Na?! ;))) Das nehmen wir schon als Kompliment, oder? ;)))

Ich bedanke mich auch nochmal ganz herzlich an der regen Teilnahme unserer Wiener Whippet Walker. Dieser Ausflug war mal thematisch etwas ganz anderes und selbst wenn die Hunde mal keinen Freilauf hatten, sind sie nun "fix und foxi", da sie an Eindrücken derartig viel erlebt haben, was natürlich auch müde macht.

Ich zeige euch nun mal ein paar Bilder des heutigen Ausflugs ... ein Video hab ich auch ;)))

Alle Strauße stammen übrigens ursprünglich auch aus Zuchten und sind KEINE Wildfänge gewesen. Die Gezüchteten sind nämlich schon um einiges domestizierter und weniger aggressiv. Aber zu Unfällen kann es natürlich trotzdem kommen, denn so ein Tritt von einem Strauß tut mehr als nur weh ... der schlägt einen echt "krankenhausreif"!

P5080531
Emu ... dieser schaut etwas böser drein als ein Strauß

P5080538
Io hat ja generell einen Fabel für Vögel ... Emu's waren aber doch zu groß!

P5080540
Ab zu den Straußen, die ... gleich sehr neugierig waren

P5080546
Die Hunde waren auch neugierig ;)))

P5080549
Io hätte wohl lieber einen Truthahn gehabt ;)))

P5080550
Streicheln lassen sich die Tiere natürlich nicht. ;))) Sie pecken schon gern mal hin ... um u.a. ja festzustellen, wer da alles so da ist! ;)))

P5080554
Hunde sehen die großen Vögel schon eher als Feinde an - v.a. wenn es so viele waren, wie heute. Den Menschen hingegen nicht, der bringt ja das Futter. ;)))

P5080559
Io's Faszination vom Federvieh ;)))

P5080562
Nandu in weiß

P5080563
Die weiße Nandu-Henne hatte sich im Gehege geirrt und musste schnell umgesiedelt werden, weil ...

P5080566
... dieser Hahn hier brütete ... und eine Störung mag er nicht ;)))

P5080569
Nandu Henne

P5080577
Straußenfuß: Typisch - nur 2! Zehen! Und die roten Schuppen weisen auf einen sehr dominanten Hahn hin

P5080585
Dieser hier wollte meine Kamera fressen und hat mich "angepeckt"! ;))) Sofort schließt der Vogel seine "Nickhaut" (siehe Auge) um sein Auge zu schützen ;)))
Auch typisch für die Vögel

P5080586
Huhu ... eine nette Frisur hat er ja ;)))

P5080595
Das ganz große Außengehege

P5080597
BesucherInnen in Nahkontakt mit den Tieren

P5080602
Also sie haben alle wirklich schön Platz!

P5080608
Herr Gärtner mitten unter den Straußen ...

P5080615
Der Straußenflüsterer ...

P5080622
... kann auch mal "streicheln"! ;)))

P5080628
Daraufhin begann der Hahn plötzlich zu Balzen ...

P5080629
*wedelwedel* mit den Flügeln

P5080633
*wedelwedel*


Hier ein Video dazu: Der Hahn ist ein sehr Rangniedriger gewesen

P5080619
Sie sind schon lieb

P5080635
Ein Rothalsstrauß

P5080637
Nochmal die Nandus: links Hahn, rechts Henne

P5080665
Danach waren wir noch in Langenlois Mittag Essen und wie ihr seht, Wein trinken - es hat geschmeckt! ;)))

P5080667
Wo bleibt der Nachschub?

P5080671
V.a. wo bleibt das Essen? ;)))

P5080675
Thaya und Io auf einem Riesenweinfass!!!

LG Mel

Kommentare:

  1. Ha, das war interessant.

    Strauße finde ich beindruckend, aber man muss schon zugeben, dass sie am Kopf etwas deppert aussehen, nicht? Und dann die Frisur! Ich habe mich köstlich amüsiert. Und noch was: Eine Nickhaut habe ich auch, Wenn ich fliege, ziehe ich sie vor und - voilá - fertig ist die Schutzbrille. Gut, was?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lieber Max, im Kopf haben Strauße recht wenig Hirn. Ihre Augen sind sogar größer als ihr Hirn! ;)
      Nickhaut haben sogar die Hunde aber bei den Vögeln ist sie ausgeprägter. Finde ich cool, deine "Flugschutzbrille"! ;)
      Aber eines kannst du nicht, was der Vogelstrauß kann: Er u noch ein anderer Vogel können als einzige Urin getrennt vom Kot ausscheiden! ;))
      Ob das besser ist oder nicht, sei mal dahin gestellt. Interessant fanden wir das trotzdem!
      LG Mel

      Löschen
  2. Ach? Strauße haben gar kein Loch für alles? Das wusste ich nicht. Jetzt habe ich doch glatt mal die Putze gefragt, ob sie das besser findet, so wie die das haben oder so wie bei uns. Sie meint: "Egal, wenn ihr sowieso überall hinkleckst, wo ihr sitzt und steht, dann ist das Ergebnis doch wohl gleichgültig, oder nicht?" Hi hi hi, jetzt wisst ihr, warum sie Putze heißt ... die geduldige Seele. ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Pfotenabdruck