Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Samstag, 1. April 2017

Zu Besuch bei den Mammutbäumen ...

(...) Göttweiger Mammutbäume
 Im Jahr 1880 legte der spätere Abt Adalbert Dungel mehrere Samen der Wellingtonia gigantea auf dem Plateau des vom Ortszentrum östlich gelegenen Eichberg in die Erde. Heute gehören die Mammutbäume, die so genannten Adalbert-Wellingtonien, zu den größten zusammenstehenden Beständen in Mitteleuropa. (...)
Quelle: www.dunkelsteinerwald.org

Mammutbäume sind vielleicht jedem ein Begriff. Dieser zur Unterfamilie der Zypressengewächse gehörende Baum, ist riesig. Zu Urzeiten gab es noch viele verschiedene Arten. Heute existieren nur noch 2 und auch nur in Nordamerika. Vereinzelt wurden sie auch in diversen Botanischen Gärten und Parks weltweit (oder wo das Klima es zuließ) gepflanzt oder wie hier vor etwa 130 Jahren von Herrn Dungel im Dunkelsteinerwald in Paudorf nahe des Stifts Göttweig.

P4010021
Da stehen sie in Reih und Glied ... die Mammutbäume

Auch wenn der österreichische Bestand des sog. Redwood nicht mit dem in Nordamerika zu vergleichen ist, ist er dennoch imposant anzuschauen. Die Bäume überragen heimische Arten um ein vielfaches, ihre typische Rinde sticht ebenso hervor wie ihre markante Wuchsform.

Gewandert sind wir heute im Zuge eines Wiener Whippet Walks etwas mehr als 2 Stunden. Zu den Mammutbäumen vom Parkplatz aus ist es nicht weit. Ein kleiner Anstieg ist allerdings schon zu bewältigen. Die Wälder sind um diese Jahreszeit noch lichter und auch das tolle Wetter spielte mit.

Mit 20 Hunden waren wir wohl neben den Mammutbäumen auch eine Attraktion, wobei, so viele Besucher scheinen diese botanischen Besonderheiten doch nicht zu bekommen. Weitergewandert sind nämlich nur wir. Anscheinend beschränkt sich der Besuch in der Gegend wirklich nur auf die Mammutbäume und nicht auf die schönen umliegenden Wanderwege. Wir hätten bis zum Stift Göttweig wandern können. Es gibt einige Touren die zwischen 2 bis 5 Std. Wegzeit in Anspruch nehmen würden.

Da ich aber bei unseren Walks nur kleine Ziele stecke (Hauptziel waren sowieso die Mammutbäume und danach ein Leinenwalk so lange wir Lust haben in der Umgebung), ging sich mein Zeitmanagement super aus und wir konnten pünktlich um 15 Uhr unseren reservierten Tisch bei Fam. Osterhaus im Gasthof "Zur Schönen Aussicht" genießen.

Vielen Dank nochmal an die Fam. Osterhaus, dass 16 Hunde schon bei der Reservierung kein Problem waren. Das Essen war super und wir fielen eh kaum auf! 😉 Wie immer haben sich so viele Hunde (großteils Whippets, sowie Corgi, Silken Windsprites, Mischlinge und Ridgeback) wie immer vorbildlich "unauffällig" benommen.

Danke auch wieder an die Wiener Whippet Walker für die rege Teilnahme. Ich freu mich schon aufs nächste Mal.

P4010022
Mammutbäume und ihr charakteristischer Wuchs ... ich krieg sie kaum ganz aufs Foto

P4010026
Thaya & Io vor einem der Baumriesen

P4010027
Thaya duckt sich ... es könnte ja ein Zapfen von denen runter fallen (die sind ja sicher auch riesig)! 😉

P4010069
Uuuups ... anscheinend wurde Thaya von einem Zapfen getroffen *hahahaha*

P4010105
So schön, Buschwindröschen und Leberblümchen nebeneinander und ...

P4010103
... in Massen!

P4010097
Thaya und Ihr Cousin Kamillo

P4010098
Keine Mammutbäume mehr aber schöne Kiefern

P4010094
Weiter gings schließlich durch die Kiefernwälder bei strahlend blauem Himmel

P4010079
Nasenfoto Dante

P4010081
Nasenfoto Lissa

P4010086
Corgi Omba

P4010091
Ein Teil unserer Truppe

P4010126
Nach dem Essen ist "Schoßsitzen" angesagt 💗

P4010120
Oder man schaut sich nach Resten am Tisch um! 😂

P4010106
Oder genießt den Schatten unterm Tisch 💗

P4010127
Wer kann, sitzt am Schoß ... ist am Gemütlichsten!

LG Mel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Pfotenabdruck